Kostenloser Versand - Klimaneutrale Lieferung - 30 Tage Rückgaberecht
0 Einkaufswagen
In den Einkaufswagen
    Sie haben Artikel in Ihrem Warenkorb
    Sie haben 1 Artikel in Ihrem Warenkorb
    Gesamt

    Blog

    10 gute Vorsätze, die jeder in 2019 schaffen kann

    10 gute Vorsätze, die jeder in 2019 schaffen kann

    Bald ist es wieder soweit:

    Das Jahr neigt sich mal wieder dem Ende zu und ein neues steht bereits klopfend vor

    der Tür.


    Ein neues Jahr ist immer auch eine Art neuer Lebensabschnitt. Und neue Lebensabschnitte rufen nach Veränderungen. Und wie beginnt eine Veränderung immer? Mit einem Vorsatz! Einem simplen Vorsatz. Der aber doch meist so schwer einzuhalten ist.


    Aufhören zu rauchen, mehr Sport treiben oder ein paar Kilos abnehmen – die Vorsätze haben wir doch alle schon mal gehört. Alles gute Vorsätze, die aber meistens völlig unrealistisch sind.


    Wir wollen euch nicht auch mit solchen unrealistischen Vorsätzen nerven. Stattdessen geben wir euch 10 einfache Tipps, die jeder von euch schaffen sollte, in seinen Alltag zu integrieren. Si sind gut für dich, die Umwelt und deine Mitmenschen.


    Weniger tierische Produkte essen

    Du liebst Fleisch, Käse und Wurst? Wusstest du aber, dass der Klimaschaden, der durch CO2-Emissionen, Wasserverbrauch und der Rodung der Wälder für Futtermittelanbau und Viehhaltung riesig ist? Allein das sollte schon Grund genug sein weniger tierische Produkte zu konsumieren. Deiner Gesundheit kommt es aber auch zu Gute. Du kannst nicht komplett auf deinen Schnitzel, Käsebrötchen und Milcheis verzichten? Dann fange doch mal klein an. Wie wäre es denn mit einem Veggie-Tag pro Woche? Jeder noch so kleine Schritt ist ein Schritt in die richtige Richtung.

    Weniger Plastikmüll

    37 kg Plastikmüll verursacht jeder Deutsche im Jahr. Einfach nur Wahnsinn. Dabei wissen wir doch alle, wie sehr Plastik unsere Umwelt belastet. Nur ein winziger Teil wird recycelt – der Rest landet in unseren Flüssen, Wäldern und Meeren. Magst du uns helfen, diesem Plastikwahnsinn ein Ende zu setzen? Dann nehme doch das nächste mal Stoffbeutel in den Supermarkt mit und lass die kleinen Plastiktüten links liegen. Oder anstelle von Frischhaltefolie, benutze das nächste mal einfach eine Dose. Und anstatt Wasser aus der Plastikflasche einfach dein Lieblingsgetränk in unserer fancy Thermosflasche mitnehmen.

    Keine Briefkastenwerbung mehr

    Wer kennt es nicht? Du kommst abends nach Hause und dein Briefkasten ist mit Werbeprospekten und Flugblättern vollgestopft. Eine regelrechte Papier-Flut, die du dir selbst und der Umwelt sparen möchtest? Dazu genügt es einfach einen Aufkleber deutlich sichtbar am Briefkasten anzubringen. Aber Achtung: Bei persönlich adressierter Werbung musst du dich in die Robinsonliste eintragen lassen oder die jeweilige Firma anschreiben. Vielleicht sollten wir alle aber auch einfach mal vorsichtiger mit unseren persönlichen Daten umgehen.

    Weniger Lebensmittel verschwenden

    Die Banane ist zu matschig. Ab in den Müll. Oh nein – der Joghurt ist bereits abgelaufen. Da habe ich wohl zwei Tage zu lang gewartet. Wer kennt das nicht? Eine Kleinigkeit nach der anderen wandert in den Mülleimer. Summiert man das Ganze auf, landen jedoch über eine Milliarden Tonnen Essen jedes Jahr im Müll. Unfassbar, wenn man bedenkt, dass es Menschen gibt, die tagtäglich hungern müssen. Nehme doch beim nächsten Einkaufstrip nicht die schönsten Möhren mit, sondern ein paar der Krummen. Die schmecken genau so gut, aber landen leider aufgrund ihres Aussehens oft im Müll. Auch das Haltbarkeitsdatum ist nur eine Richtlinie. Bevor du das nächste Mal etwas wegschmeißt, das abgelaufen ist, mache zuerst einen Geschmackstest. Oftmals sind die Lebensmittel noch vollkommen in Ordnung.

    Saisonal essen

    Ein weiterer Weg gegen Lebensmittelverschwendung anzukämpfen, ist saisonal und somit regional einzukaufen. Saisonale Produkte halten sich meist länger und laufen auch weniger Gefahr beim Transport beschädigt und somit weggeschmissen zu werden. Beeren, Pfirsiche und anderes frisches Gemüse im Sommer, Äpfel und Kürbisse im Herbst, und Kartoffeln und Kohlgemüse im Winter. Lecker, gesund sowie gut für unser Klima und Umwelt zugleich.

    Zu Ökostrom wechseln

    Du bist gegen Atomkraft, aber beziehst immer noch herkömmlichen Strom? Dann wird es höchstens Zeit zu Ökostrom zu wechseln. Okay, gut – Anbieterwechsel sind nicht gerade eine spaßige Angelegenheit. Aber mit dem Wechsel – einer einzigen Tat – wirst du 365 Tage im Jahr zum Atomkraftgegner. Du setzt ein klares Zeichen. So einfach ist es einen Beitrag zum Umweltschutz zu leisten.

    Licht aus!

    Künstliches Licht ist für uns eine reine Selbstverständlichkeit. Ein Knopfdruck auf den Lichtschalter genügt und siehe da: Es werde Licht. Keiner von uns denkt über die Konsequenzen dabei nach. Für unsere Umwelt ist es aber sehr wichtig, dass wir dieses wertvolle Gut nicht einfach so verschwenden. Wenn du bewusster und sparsamer mit der Energie umgehst, kannst du auch ganz einfach etwas für den Klimaschutz tun: Indem du einfach mal öfter das Licht ausschaltest. Braucht man wirklich künstliches Licht am helllichten Tag oder am Fernsehabend? Hol dir doch die Kinoatmosphäre nach Hause und schalte das Licht aus.

    Mehr Bewegung im Alltag

    Sport treiben steht ganz oben auf der Liste der guten Vorsätze. Damit du etwas fitter wirst, musst du aber nicht gleich Krafttraining betreiben oder für einen Halbmarathon trainieren. Es reicht auch schon mal aus etwas mehr Bewegung in den Alltag zu integrieren. Nehme doch das nächste Mal die guten alten Treppen anstelle der Rolltreppe oder des Aufzuges. Oder lass doch einfach bei nächster Gelegenheit das Auto stehen und nehme das Fahrrad stattdessen. Du wirst dich wundern, was für einen Unterschied dieses kleine bisschen mehr Bewegung macht. Dein Körper und deine Gesundheit werden dir danken.  

    Täglich etwas Gutes tun

    Natürlich darf auch deine geistige Gesundheit nicht zu kurz kommen. Es gibt einen Weg, der sowohl deiner geistigen Gesundheit als auch unsere Gesellschaft und Umwelt hilft. Er lautet schlicht und einfach: Gutes tun ! Gutes Tun hilft und macht glücklich zugleich. Du kannst dich ehrenamtlich engagieren, spenden, eine Patenschaft übernehmen oder einfach mal den nächsten Fremden in der Bahn fragen, wie sein Tag so läuft. Du wirst sehen, dass du nicht nur ihm damit ein Lächeln auf das Gesicht zauberst, sondern sich auch deine Stimmung um einiges hebt.

    Leitungswasser trinken

    Damit es dir körperlich und geistig gut geht, darfst du eins nicht vergessen: Genügend Wasser trinken! Etwas, das einem schon seit Kindesjahren beigebracht wird und doch scheinen so viele Leute ein Problem damit zu haben. Zwei Liter Wasser solltest du über den Tag verteilt trinken. Brauchst du eine kleine Motivation? Wie wäre es denn mit einer Trinkflasche von Fancy Trinken. Genau vier Flaschen am Tag musst du trinken, um dein tägliches Ziel von zwei Litern zu erreichen. Also schau, dass du deine Flasche immer und überall dabei hast, damit du sie immer schön mit Leitungswasser auffüllen kannst. Somit hilfst du nicht nur deiner Gesundheit, sondern auch der Umwelt (bye-bye Plastikflaschen) und ganz nebenbei siehst du super stylisch mit deiner Trinkflasche von Fancy Trinken aus.


    Du hast noch keine Trinkflasche von Fancy Trinken? Dann hole dir hier deine eigene 😊


    Wir wünschen euch viel Glück mit euren Neujahrs-Vorsätzen!

    Kombucha - Was ist das? Warum ist Kombucha so gesund und wie kann ich es selber machen?

    Kombucha - Was ist das? Warum ist Kombucha so gesund und wie kann ich es selber machen?

    Im Rahmen unseres Adventskalenders verlosen wir einen 6 Pack der Kombucha von KombuCo Fizz. Aus diesem Anlass möchten wir dieses fancy Getränk und das Münchner Startup dahinter vorstellen.


    Was ist eigentlich Kombucha?


    Kombucha ist fermentierter Tee. Durch natürliche Hefen und Bakterien wird süßer Tee in ein sprudelndes Getränk umgewandelt, das organische Säuren, probiotische Kulturen, Antioxidantien, Enzyme und Vitamine enthält. Viele Kombucha Limonaden aus dem Supermarkt sind pasteurisiert und viele der wertvollen Inhaltsstoffe gehen verloren. KombuCo Fizz macht das anders und hier bleiben genau diese gesunden Inhaltsstoffe erhalten. Schluck für Schluck dem Körper Gutes tun!

     

    Warum ist Kombucha gesund?


    Die gesundheitlichen Benefits von Kombucha sind vielfältig! Die enthaltenen probiotischen Kulturen sorgen für eine gesunde Mikroflora im Darm und helfen so u.a. deine Immunabwehr zu stärken. Organische Säuren helfen dem Körper beim entgiften und schützen vor ungewollten Keimen. Die enthaltenen Vitamine sind in einer optimal resorbierbaren Form und somit für euren Körper leicht zu verwerten.
    Die Historie des fermentierten Tees geht zurück bis in die frühe menschliche Geschichte: Nach dem Mythos stärkten sich schon Dschingis Khans Männer mit dem Gebräu und schlugen damit ihre Gegner in die Flucht.


    Kann ich Kombucha selber machen?


    Klar – Kombucha für den Hausgebrauch zu brauen ist nicht schwer und macht Spaß!

    Dafür notwendig:
    1 x 2-3 Liter Glasgefäß mit weiter Öffnung
    1 x SCOBY mit Ansatzflüssigkeit (die Original KombuCo Fizz Kombucha Kultur könnt ihr bei KombuCo Fizz im Online Shop kaufen)
    Küchenrolle & Gummiband zum verschließen eures Gefäßes
    Flaschen mit Bügelverschluß
      

    Zutaten pro Liter:
    6g Tee (am besten schwarz oder grün, auf jeden Fall ohne künstliche Aromen)
    70g Zucker (weiß oder Rohrohrzucker; Zuckerersatzstoffe funktionieren nicht)
    1 x KombuCo Fizz Kombucha Starterset

    Anleitung für Kombucha selber machen:


    1. 300ml Wasser zum kochen bringen
    2. Tee im Teebeutel dazugeben und 10 Minuten ziehen lassen
    3. Teebeutel entfernen, Zucker einrühren
    4. 600ml kaltes Wasser und den süßen Tee in euer Gärgefäß geben.
    5. Temperatur des Gemisches prüfen: sie muß unbedingt unter 35 Grad liegen.
    Die Kombuchakultur lebt und verträgt keine Temperaturen über 37 Grad!
    6. Gebt nun im letzten Schritt die Ansatzflüssigkeit und den SCOBY dazu, rührt einmal um und verschließt das Glas dann mit einem Küchenpapier. Wichtig:
    befestigt das Gummiband so, daß keine Fruchtfliegen ins Glas kommen. Die
    lieben Kombucha nämlich mindestens genauso wie wir....
    7. Das Gärgefäß stellt ihr an einem warmen, lichtgeschützten Ort und nach 8-14
    Tagen ist euer Kombucha bereit fürs Abfüllen in Bügelflaschen. Trinken könnt ihr ihn jetzt schon aber wenn ihr mehr Kohlensäure wollt, lasst die verschlossenen Bügelflaschen 2-3 Tage bei Zimmertemperatur stehen. Es empfiehlt sich die Flaschen täglich einmal leicht zu öffnen um Druck abzulassen damit euch der Kombucha nicht beim Öffnen der Flasche entgegenkommt!
    8. Vor dem Abfüllen in Flaschen nehmt ihr den SCOBY mit sauberen Händen aus dem Glas, spült ihn unter kalten Wasser ab und zupft die eventuell entstandenen braunen Fäden (=Hefe) vorsichtig ab. Danach legt ihr den SCOBY zusammen mit genug trinkfertigem Kombucha für den nächsten Ansatz in ein sauberes Gefäß und ihr seid bereit für die zweite Runde!
    9. Falls ihr mit verschiedenen Flavours experimentieren wollt, ist das ganz einfach: Gebt in die Kombucha-Flaschen so lange ihr wollt z.B. 1⁄2 Vanilleschote, 2-3 Himbeeren oder eine Stange Zimt hinzu und ihr werdet sehen, wie der Geschmack wunderbar mit dem Kombucha harmoniert. Hier sind der Fantasie keine Grenzen gesetzt!
    10. Wenn ihr in den Urlaub fahrt, laßt ihr euren SCOBY einfach mit genug frischem Kombucha abgedeckt an einem dunklen Ort stehen – wenn ihr Heim kommt habt ihr Kombucha Essig und der SCOBY ist sofort wieder einsatzbereit!
    11. Bei jedem Fermentiervorgang entsteht ein neuer SCOBY. Den könnt ihr in einem sogenannten SCOBY Hotel (ein Glas mit süßem Tee, in dem viele SCOBIES wohnen) aufbewahren oder verschenken.


    KombuCo Fizz und ihre Werte


    Wir glauben an ehrliche Lebensmittel und eine bessere Welt ohne Plastik, ohne Giftstoffe in unserem Essen und ohne die Macht großer Konzerne.
    Unsere Zutatenliste ist kurz und für jedermann (auch ohne Chemie Vorkenntnisse) verständlich. Die Zutaten, die wir verwenden sind bio, soweit möglich lokal und im Fall von Tee & Zucker ausschließlich Fair Trade.
    Der Versand erfolgt CO2 neutral und unser Ziel ist es innerhalb von 6 Monaten am Mehrweg-Pfandsystem teilzunehmen.
    Entgegen der allgemeinen Profitmaximierung kämpfen wir für ein faires und gesundes Miteinander im Sinne der Gemeinwohl-Ökonomie. Mit unserer kleinen Manufaktur schaffen wir eine Alternative für alle, die wie wir transparente Lebensmittel lieben. Lebensmittel eben, die uns und unserer Umwelt guttun!

    Dieser Artikel wurde mit freundlicher Unterstützung von Sophia von KombuCo Fizz verfasst. Vielen Lieben Dank dafür. :)

    Weihnachtszeit - Zeit etwas Gutes zu tun

    Weihnachtszeit - Zeit etwas Gutes zu tun

    Es gibt einen Weg, wie du nicht nur dich selbst, sondern gleichzeitig auch andere glücklicher machen kannst. Er lautet schlicht und ergreifend:


    Gutes tun!


    Wann – wenn nicht zur Weihnachtszeit – bietet es sich mehr an etwas Gutes zu tun? Schließlich ist Weihnachten das Fest der Liebe.

    Wir haben hier fünf Wege für dich, wie du heute noch zum Engel werden kannst.


    Zeit für dich

    Bei „Gutes tun“ denkt jeder automatisch an andere Personen. Bevor du aber anderen Leuten helfen kannst, ist es wichtig, dass du zuerst dir selbst etwas Gutes tust. Auch du hast mal eine Auszeit verdient. Zeit, um die eigenen Batterien aufzuladen, ist extrem wichtig. Mach Sachen, die sich gut anfühlen. Schnapp dir ein Buch, zieh dich mit einer Wärmflasche aufs Sofa und tauche für ein paar Stunden in eine andere Welt ab. Oder mach einen Spaziergang. Frische Luft und Natur um dich herum – mehr „Me-Time“ geht nicht. In diesen Wohlfühlmomenten geht es nicht darum, wie gut ihr etwas macht, sondern darum, einfach mal loszulassen und zu entspannen. Dann erst kannst du deine Energie auf andere Dinge wenden.


    Spenden

    Selbst mit einer kleinen Geste kann man viel bewirken. Egal ob die klassische Geldspende, Sachspenden oder Haarspenden – jede Art von Spende hilft. Jeder hat dieses eine Thema, das einem besonders am Herzen liegt. Ob Umweltschutz, Flüchtlingshilfe oder Krebsstiftung – bereits mit dem kleinsten Betrag kannst du etwas verändern. Auch Kleidungsspenden, gebrauchte Möbel oder Tierfutter finden immer neue Besitzer.


    Werde ehrenamtlicher Helfer

    Hast du etwas mehr Zeit übrig? Dann überlege doch mal, dich ehrenamtlich zu engagieren. Wenn du erst mal anfängst zu recherchieren, wirst du schnell merken, dass es viele Möglichkeiten gibt. Auch du wirst ein Ehrenamt finden, das zu dir passt. Anpacken kannst du bei allerhand Organisationen, ob regelmäßig als ehrenamtliches Engagement oder als einmaliger Helfer. Flüchtlingsinitiative, Kulturprogramm, Sozialprojekt oder Tierheime – ehrenamtlich Engagierte werden überall benötigt! Schenke ihnen das Teuerste, was du hast: deine Zeit. Auch für dich wird es ein Gewinn sein. Denn: Helfen macht glücklich!


    Alltag

    Hast du nicht genug zeitliche oder finanzielle Mittel zur Verfügung, um dich ehrenamtlich zu engagieren oder zu spenden? Du kannst auch im Alltag viel Gutes tun und anderen Menschen mit Kleinigkeiten weiterhelfen oder eine Freude machen. Hilf doch mal der nächsten Mutter mit quengelnden Kindern den Kinderwagen die Treppe hochzutragen. Oder lächele doch einfach mal den Nächsten in der Bahn, im Geschäft oder an der Ampel an. Klingt banal? Ist es aber nicht! Ein simples Lächeln, eine kurze Konversation oder ein Einfaches „Ich wünsche Ihnen einen schönen Tag“ kann den Tag eines anderen retten. Auch manchen Menschen in Not ist oft mit den einfachsten Dingen geholfen. Kauf doch mal dem nächsten Obdachlosen an der Straßenecke einen wärmenden Kaffee oder ein paar Lebkuchen. Auch er freut sich bestimmt über einen kleinen Funken Weihnachten in seinem Alltag.


    Gutes für die Umwelt

    Bei „Gutes tun“ denken wir meistens an Hilfe für Menschen in Not. Unsere Umwelt vergessen wir dabei oft. Dabei sollte sich das schleunigst ändern. Du musst dich auch nicht mal bei einem Umweltprojekt engagieren oder für eine Initiative etwas spenden. Gute Taten für unsere Umwelt lassen sich ganz einfach in unseren Alltag integrieren. Einer der einfachsten Wege ist, jeden Tag deine eigene, wiederbefüllbare Trinkflasche von Fancy Trinken mitzunehmen und somit den Plastikflaschen endgültig den Kampf anzusagen. Und schon tust du täglich etwas Gutes für deine Umwelt. So leicht kann Gutes tun sein.


    Du hast noch keine eigene Trinkflasche von Fancy Trinken? Dann hole dir hier deine eigene, damit auch du täglich etwas Gutes tun kannst.

    Nachhaltige und individuelle Weihnachtsgeschenke

    Nachhaltige und individuelle Weihnachtsgeschenke

    Alle Jahre wieder:

    Weihnachten steht vor der Tür und du hast immer noch keine Ahnung, was du deinen Liebsten schenken sollst?

    Damit bist du nicht allein.

    Socken, Süßigkeiten oder unnütze Dekoartikel – nein, danke. Ein Geschenk von der Liste der unbeliebtesten Weihnachtsgeschenke darf es auf keinen Fall sein. Natürlich soll es etwas Originelles, Kreatives und Besonderes sein. Leider nur leichter gesagt als gefunden. Und damit hat die Jagd nach dem perfekten Weihnachtsgeschenk begonnen.

    Wir haben fünf Ideen für Geschenke mit Herz für dich zusammengestellt, die nicht nur garantiert bei deinen Liebsten ankommen werden, sondern auch gleichzeitig eine positive Spur in der Welt hinterlassen.


    Erlebnisreiche Zeit verschenken

    Ein Weihnachtsgeschenk, das nicht nur persönlich ist, sondern auch ein echtes Erlebnis? Dann verschenk doch genau das: ein Erlebnis! Wie wäre es denn mit einer winterlichen Hundeschlittenfahrt, einer Schneeschuhwanderung oder einem Operndinner? Egal ob für den Abenteurer, Naturmenschen oder Genießer – für jedermann lässt sich das perfekte Erlebnis finden. Lasse die Träume deiner Liebsten wahr werden und bereite ihnen ein unvergessliches Erlebnis. Macht ihr das ganze zusammen, schenkst du ihnen auch noch einen Teil deiner Zeit. Und Zeit ist heutzutage das schönste Geschenk, das es gibt. Gleichzeitig schafft ihr wundervolle, gemeinsame Erinnerungen. Gibt es was Schöneres als das?


    Weihnachtszeit – Zeit des Gebens

    Weihnachten ist das Fest der Liebe. Nächstenliebe. Was bietet sich also besser an als eine Spende als Weihnachtsgeschenk? Jeder von uns kennt doch diese eine Person, die gefühlt schon alles hat. Statt unnötiger Dinge, schenke dieser Person doch einfach mal eine Spende. Eine Spende schenken – wie funktioniert das eigentlich? Ganz einfach: Du spendest Geld an ein Projekt oder Organisation deiner Wahl und verschenkst dann die Spendenurkunde. Du spendest also sozusagen im Namen deiner Liebsten. Egal ob eine Spende an eine Umweltorganisation wie Robin Wood, die Welthungerhilfe oder für den Tierschutz an den Deutschen Tierschutzbund – Hilfe wird überall benötigt. Suche einfach das aus, wofür deine Liebsten leidenschaftlich brennen.


    Doppelt Freude bereiten

    Du willst deinen Liebsten ein Geschenk machen, das ihnen nicht nur für eine kurze Zeit Freude bereitet? Du suchst etwas, das ihnen über eine längere Zeit hinweg ein Lächeln ins Gesicht zaubert? Dann ist eine Patenschaft genau das Richtige. Bereite doch gleich doppelt Freude, indem du deine Liebsten Paten für einer Familie in Not bei Menschen für Menschen werden lässt. Deine Liebsten erhalten regelmäßig Informationen über das Leben und die Fortschritte ihrer Patenfamilie. So eine gute Nachricht kann schon den ein oder anderen Tag deiner Liebsten zu etwas Besonderem machen. Eine absolute Win-Win-Situation! Für Tierliebhaber wäre eine Tierpatenschaft sicher das ultimative Geschenk und ein persönlicher Besuch beim Patentier das absolute Highlight. Mit einem Patenschaft-Geschenk kannst du zwei Leben gleichzeitig ein Stück positiver werden lassen.


    Mit viel Liebe gemacht

    Was ist schon persönlicher als etwas Selbstgemachtes zu verschenken? Etwas, in das du selbst Zeit und viel Liebe investiert hast. Wie wäre es denn mit einer DIY Gewürzmischung, Kräuteröl, selber gebackenen Keksen, Kosmetikprodukt oder Seife? Einfach selbst die Basiszutaten in guter Qualität, vielleicht sogar mit Geschichte, kaufen und zusammen stellen. Unsere Freunde von HelloSimple zum Beispiel bieten dir auch fertige DIY Kits an. Dann kannst du entweder das fertige Produkt oder sogar das DIY Erlebnis verschenken.

    Langfristig und individuell

    Anstatt einem einmaligem Geschenk kannst du deinen Lieben auf eine Freude mit etwas regelmäßigem machen. Wie wäre es zum Beispiel mit einem Zeitschriftenabo, wo sich der Beschenkte noch lange nach Weihnachten erfreuen kann. Je nach Interesse kannst du ein Reisemagazin, eine Modezeitschrift oder auch etwas nachhaltiges wie das Green Lifestyle Magazin schenken.

    Praktisch und Nachhaltig

    Praktische Dinge sind doch zum Verschenken ungeeignet, oder? Es gibt durchaus Produkte, die niemand unter seinem Weihnachtsbaum finden will. Zum Beispiel ein Bügeleisen. Oder einen Staubsauger. Das ist aber nicht immer der Fall. Wir beweisen das Gegenteil: unsere Trinkflasche von Fancy Trinken ist die perfekte Kombination aus Funktionalität und stylischem Lifestyle-Produkt. Schenkst du deinen Liebsten eine unserer Edelstahlflaschen hilfst du ihrer Gesundheit, der Umwelt und ihrem Geldbeutel. Und obendrein sehen sie mit unserer Flasche in der Hand gleich doppelt so stylisch ist. Egal ob für den aktiven Naturfreund, Yogaliebhaber oder die Wasserratte – wir haben für jede Persönlichkeit die passende Flasche. Hole deinen Liebsten hier das perfekte Weihnachtsgeschenk!


    Wir wünschen euch viel Spaß beim Schenken!